Die schweizer Bundesverwaltung bezieht SAP-Wartung für 14,4 Millionen

Der Bund hat der Schweizer Niederlassung von SAP im Rahmen eines freihändigen Verfahrens einen Dienstleistungsauftrag vergeben. Es geht dabei um die Pflege der gesamten in der Bundesverwaltung eingesetzten SAP-Software für 2011 und optional für die Jahre 2012, 2013 und 2014, wie es im Projekttitel zur Beschaffung heisst. Gemeint ist damit die Wartung der bestehenden Software; neue Lizenzen wurden nicht gekauft.
Das finanzielle Volumen beträgt 14,4 Millionen Franken ohne Mehrwertsteuer. Im Preis inbegriffen ist der Grundauftrag für 2011 im Wert von 3,6 Millionen Franken sowie Optionen für die Jahre 2012, 2013 und 2014 für ebenfalls je 3,6 Millionen Franken.
(Quelle http://www.inside-channels.ch)

Es werden keine Informationen zu den SAP Installationen und Usern gegeben. Für ein Angebot an Drittwartung sind die Informationen zur Softwareversion und Rahmenbedingungen notwendig. Grundsätzlich kann man aber davon ausgehen, dass mindesten 30 % im ersten Jahr gespart werden können. Weitere Einsparungen sollten in den Folgejahren in Höhe von je 10 % möglich sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: